Abriss des alten Hafenbüros

Abriss des Hafenbüros

Nach dem eindeutigen Beschluss auf der Mitgliederversammlung zum weiteren Umgang mit dem Hafenbüro und dem alten Clubheim wurde das Abstimmungsergebnis in die Tat umgesetzt.

Ein solcher Aktionstag musste vorbereitet sein. Die Leitung des Projektes lag in den Händen von Rainer Gosch.

Sammelbehälter, Stichwort Wertstofftrennung, galt es zu organisieren. Sammelpunkte auf dem Gelände so zu positionieren das eine sortenreine Trennung sichergestellt ist sowie keine Wege versperrt sind. Arbeitsgruppen mussten eingeteilt werden. Maschinen , vom Trecker über Kompressor bis hin zur Rüttelplatte organisiert werden. Hinweise, Unterweisung zur Arbeitssicherheit gegeben werden was auch den Appell zur Einhaltung der AHA— Regeln betraf und ganz wichtig die Versorgung zum Mittag welche von einem Küchenteam übernommen wurde.

Arbeitsbeginn am Samstag.

24, leider nur männliche Mitglieder,standen um 08:00 bereit. Ich möchte es mit einem Männertraum beschreiben, unter Einsatz schweren Gerätes abreißen. Mocker, Stemmeisen,Kuhfuss,Trecker,Presslufthammer Stemmbohrer und das mit jeder Menge Manpower wurde auf der einen Seite das Hafenbüro zerlegt und auf der anderen Seite das alte Clubheim entkernt sowie die Aussenverkleidung abgeschraubt. Die ersten Anhänger zum hiesigen Entsorgungsbetrieb verbracht und entleert.

Mittags konnte sich im Clubheim, hier gilt die 2G-Regel,an einer zünftigen Erbsensuppe, besonderer Dank an das Küchenteam unter der Leitung von Anke Hargens , sowie Andrea Stüben und Tanya Drews, gestärkt werden, bevor es zum großen Finale ging. Die Arbeiten am alten Clubheim wurden als erstes abgeschlossen, es wurde sogar noch eine Zeitung in der Zwischendecke gefunden auf der sich die Personen der letzten Renovierung 2008 verewigt hatten!

Nach Abriss es Hafenbüros galt es noch die Grillecke soweit wieder zu bearbeiten, das eine Nutzung in der nächsten Saison weiterhin möglich ist, bzw. etwas Neues errichtet wird.

Gegen 16:00 quasi pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit konnten die Arbeiten abgeschlossen werden und ein Feierabendbier getrunken werden. Ein sehr gut durchorganisierter Tag in der Vereinsgeschichte konnte abgeschlossen werden.

Restarbeiten werden in der folgenden Woche abgeschlossen.

Es ist beeindruckend was ein Team in kurzer Zeit bewerkstelligen kann.

   
© ALLROUNDER