Archiv 2015

Protokoll Verbandstag 28. März in Meldorf

Protokoll

über den ordentlichen Verbandstag

des Kreissportverbandes Dithmarschen e. V.

am 28. März 2015 in Meldorf

 

Tagesordnung

 

Teil I:

 

  1. Eröffnung und Begrüßung durch den Vorsitzenden, anschließend Totenehrung
  2. Grußworte der Gäste
  3. Ehrungen (nach den Ehrungen ca. 15 Min. Kaffeepause)

 

Teil II:

  1. Feststellung der Delegierten und vertretenen Stimmen
  2. Genehmigung des Protokolls vom Verbandstag 2014 in Dellstedt
  3. Bericht des Vorsitzenden und Aussprache über die Berichte des Vorstandes
  4. Kassenbericht
  5. Bericht der Kassenprüfer  (Jan Tiedjens, Sabine Dreiskämper)
  6. Entlastung des Kassenwartes und des Gesamtvorstandes
  7. Wahl des Wahlausschusses
  8. Wahl eines Wahlleiters
  9. Vorschlag und Abstimmung über die Wahlart
  10. Wahlen:                                                              bisher:

a) 1. Vorsitzende(r)                                            Hans-Jürgen von Hemm

b) 1. Beisitzer/in                                                 Lorenz Matzen

c) 3. Beisitzer/in                                                 Gesche Dohrn

d) 5. Beisitzer/in                                                 Uta Bielfeldt

e) Kassenprüfer/in für Sabine Dreiskämper,  Ersatzkassenprüfer/in

14. Beratung und Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2015

15. Kurzvortrag zum Thema Nationalpark Kuratorium Dithmarschen durch Rolf Nottelmann

16. Anträge

17. Festlegung des Tagungsortes des Verbandstages 2016

18. Verschiedenes und Ausklang

 

TOP 1: Eröffnung und Begrüßung

Der 1. Vorsitzende Hans-Jürgen von Hemm begrüßt die Gäste und eröffnet den Verbandstag 2015, im Ballhaus „Erheiterung“ in Meldorf, um 14.00 Uhr.

Von der Norddeutschen Rundschau ist kein Redakteur vor Ort.

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich beim Redakteur der Dithmarscher Landeszeitung, Herr Hermann Böttiger, der diverse Belegexemplare zur neuen Serie „Mein Sportverein“ von der ersten Ausgabe über TuRa Meldorf für die Anwesenden mitgebracht hat. Durch ein Gespräch des 1. Vorsitzenden und Redakteuren der DLZ soll durch diese Serie den angeschlossenen Vereinen mehr Aufmerksamkeit durch die Leserschaft gewidmet werden, mit der Hoffnung, neue Mitglieder zu gewinnen.

Danach bittet er um das Einverständnis, die Protokollführung durch die Geschäftsführerin Dörte Bornholt durchführen zu lassen sowie einen Bandmitschnitt zur Sicherung des Inhalts zu tätigen.

Die Anwesenden  stimmen diesem Vorschlag einstimmig zu.

Hans-Jürgen von Hemm bittet die Anwesenden um Genehmigung der Tagesordnung.

Die Tagesordnung wird von den Delegierten einstimmig genehmigt.

 

Totenehrung

Hans-Jürgen von Hemm bittet alle Anwesenden sich für die Totenehrung von ihren Plätzen zu erheben und nennt stellvertretend für alle im vergangenen Jahr Verstorbenen folgende Namen: Gerhard Piepenhagen (Ostroher Sportclub), Johann Stegemann (MTV Tellingstedt), Werner Schulze (MTV Heide), Ingo Scholderer(Kreistischtennisverband), Bernd Falkner (Sportschützen Brunsbüttel und Thomas Niendorf  (FC Averlak).

 

Außerdem wird den verstorbenen 150 Passagieren des Airbus A 320 gedacht, die am 24.03.2015 in den französischen Alpen verunglückten.

 

Danach bittet Hans-Jürgen von Hemm zunächst den Kreispräsidenten, Herrn Hans-Harald Böttger um sein Grußwort.

 

TOP 2: Grußwort der Gäste

Kreispräsident Hans-Harald Böttger bedankt sich für die Einladung und lobt die Arbeit des KSV-Teams. Er hebt besonders die Arbeit für die Sportstättenentwicklungsplanung durch Hans-Jürgen von Hemm hervor, der großes Engagement für die Region gezeigt hat.

Hans-Harald Böttger ermutigt die Vereinsvertreter die Sportstättenentwicklungsplanung durch die Bearbeitung der Fragebogenaktion zu unterstützen, um somit eine aussagekräftige Bewertung vornehmen zu können. Zusätzlich geht er noch auf das Projekt „Sport gegen Gewalt“ ein. Er betont die Wichtigkeit dieses Projektes als Hilfsmittel zur Integration.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für das Grußwort von Herrn Kreispräsident Böttger und gibt das Wort an den Amtsvorsteher des Amtes Mitteldithmarschen Christian Pögel.

 

Amtsvorsteher Christian Pögel begrüßt die Anwesenden und überbringt Grüße des Amtes Mitteldithmarschen. Er hebt hervor, dass besonders der Sport für die Kommunen wichtig ist, da er zum Wohle aller beiträgt. Er hat eine wichtige Funktion im Bereich Kommunikation und Integration. Ein besonderer Dank gilt auch den Familienangehörigen, die es den ehrenamtlichen Helfern ermöglichen in den Vereinen tätig zu sein.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für die Grußworte von Herrn Christian Pögel und gibt das Wort an den Landtagsabgeordneten Herrn Jens Magnussen.

 

Landtagsabgeordneter Herr Jens Magnussen bedankt sich für die Einladung und überbringt Grüße der Landtagsfraktionen sowie von Herrn Oliver Kumbartzky und Herrn Carsten Jasper, die aufgrund anderer Termine leider nicht am heutigen Verbandstag teilnehmen konnten. Er informiert über die CDU-Gesprächsrunde, die am 19.01.2015 mit dem KSV-Vorstand und der sportpolitischen Sprecherin der CDU-Fraktion im schleswig-holsteinischen Landtag, Barbara Ostmeier, zum Hauptthema „Sanierungsstau in den Sportstätten“ stattfand. Er betont, dass der Sport ein wichtiges Instrument ist, um auf das Thema „Flüchtlinge“ einzugehen, um diese so in die Gesellschaft integrieren zu können. Außerdem informiert er über die Olympia-Bewerbung Hamburgs, die ein sehr gutes Konzept vorgelegt hat. Er hofft, das Dithmarschen eventuell ein Austragungsort der Spiele sein könnte.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für die Grußworte und bittet Ute Michaelsen als Vertreterin für TuRa Meldorf um die Grußworte.

 

Ute Michaelsen begrüßt alle Anwesenden und berichtet über die Schwerpunkte im Verein TuRa Meldorf, die besonders im Reha-Sport liegen. Außerdem wird der Kinder- und Jugendsport sehr gefördert. Auch der Bereich Inklusion ist ein großes Thema. Es besteht seit längerer Zeit eine Kooperation mit der Astrid-Lindgren-Schule in Meldorf, mit der zu diesem Thema eine Veranstaltung „Special Olympics“ geplant ist. Auch die neue Sportanlage ist bereits behindertengerecht umgebaut worden.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für die Grußworte und bittet die Bürgervorsteherin Frau Heike Ehlers, um die Grußworte.

 

Bürgervorsteherin Frau Heike Ehlers bedankt sich für die Einladung und entschuldigt die Bürgermeisterin Frau Anke Cornelius-Heide, die aufgrund der Planungsarbeiten der 750-Jahr-Feierlichkeiten der Stadt Meldorf anderweitig terminlich gebunden ist und überbringt Grüße der Stadt Meldorf. Sie richtet einen ganz besonderen Dank an alle Vertreter der Sportvereine, die durch ihre ehrenamtliche Arbeit den Sport in Dithmarschen fördern. Auch den Eltern dankt sie für die Unterstützung bei vielen sportlichen Aktivitäten.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für die Grußworte von Frau Bürgervorsteherin Heike Ehlers und gibt das Wort an den Vize-Präsidenten des Landessportverbandes Herrn Wolfgang Beer.

 

LSV-Vizepräsident Wolfgang Beer überbringt Grüße des Präsidenten des Landessportverbandes Hans-Jakob Tiessen. Er berichtet über den 2. SportDIALOG, der mit ca. 200 Teilnehmern zwischen Vertretern der Politik, der Wirtschaft und des Sports vom 13. bis 14. März in Damp stattgefunden hat. Dort wurden 50 Thesen zusammengefasst, die auf der Internetseite des Landessportverbandes nachzulesen sind. Wolfgang Beer geht zudem auf eine Äußerung von Frau Verena Lemm (Geschäftsführerin KSV Stormarn) ein, die sagte, dass der Politik schwer zu vermitteln sei, wie man den Vereinssport entwickelt.

Er betont, dass es diese Problematik in Dithmarschen nicht gebe und dass es stets eine gute Zusammenarbeit zwischen der Politik und dem Sport gegeben habe.

Er informiert weiterhin über das Thema „Abweichung der Mitgliederzahlen“ und berichtet über eine Studie, die der DOSB in Auftrag gegeben hat, nach der 800.000 Menschen in Schleswig-Holstein eine Mitgliedschaft in Vereinen haben. Die Zahl der tatsächlichen Sportreibenden liegt aber um 200.000 Menschen höher. Hier müsse man ansetzen, um diese zusätzlich für den Sport in den Vereinen zu gewinnen.

Wolfgang Beer geht auf die Zukunftsfähigkeit der Vereine ein und betont, dass viele Vereine hinsichtlich dieser Problematik noch kein Konzept entwickelt hätten. Spielgemeinschaften seien keine Lösung der Probleme. Sie sollten nur als Notlösung gesehen werden. Es gelte der Satz: „Kein Kind ohne Sport“. Das Angebot in den Vereinen ist oft nicht qualifiziert und spezialisiert genug. In diese Richtung müssen sich viele Vereine weiter entwickeln, um überlebensfähig zu werden. Als gutes Beispiel hebt Wolfgang Beer den Verein TuRa Meldorf hervor, der besonders im Bereich Inklusion und Integration bisher gute Arbeit geleistet hat.

 

TOP 3: Ehrungen

Zu Beginn bittet Hans-Jürgen von Hemm die Vorsitzende der Sportjugend, Hilke Rudolph-Schümann um Durchführung der Siegerehrung des Sportjugendpreises 2014.

Hilke Rudolph-Schümann überreicht an die Vereinsvertreter Schecks und motiviert die Vereine, sich auch 2015 am Wettbewerb zu beteiligen. Sie wirbt ebenfalls für die Ferienfreizeitmaßnahme Selker Noor, dass die Vereine noch mehr Werbung machen möchten.

Platzierung Sportjugendpreis 2014:

1. Platz SBC Neufeld, Preisgeld 150€

2. Platz TSV Eddelak, Preisgeld 100€

 

Hans-Jürgen von Hemm bittet Dieter Voß vom FC Burg als Pate der zu Ehrenden nach vorne. Er wurde am 16. März 2015 mit der Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein durch den Innen- und Sportminister Stefan Studt in Kiel ausgezeichnet.

 

Für besondere Verdienste um den Sport in Dithmarschen werden folgende Sportler mit der goldenen Ehrennadel des KSV ausgezeichnet:

 

                                       Hannelore Peters (Gymnastikverein Sarzbüttel)

                                       Karl-Detlef Feddersen (Post SV Heide)

 

Folgende Sportler wurden bereits ausgezeichnet:

                                       Margret Wachter (Seglervereinigung Brunsbüttel) Silberne Ehrennadel

                                       Thies Staack (TSV Schwarz-Rot Schülp) Goldene Ehrennadel

 

Für besondere Leistungen im Sport werden symbolisch für den Dithmarscher Leistungssport folgende Sportler/innen ausgezeichnet:

·         Charleen Johannsen (MTV Heide)

·         Sara Mumm (MTV Heide)

·         Tarje Mohrdieck (VFB Brunsbüttel)

·         Jürgen Dittmer (MTV Heide)

 

Es erfolgt die Übergabe eines Handtuchs mit KSV-Logo sowie einer Urkunde.

 

Da nicht alle zu ehrenden Sportler anwesend sein können, werden nachfolgende zu einem späteren Zeitpunkt ausgezeichnet:

                                     Sara Wagner (Post SV Heide)

                                     Susan Tharra (MTV Heide)

 

Der Kreissportverband wünscht allen Sportlerinnen und Sportlern in diesem Jahr viel Erfolg und spannende Wettkämpfe. Hans-Jürgen von Hemm informiert die Versammlung, dass auch der KSV Feuer und Flamme für die Olympiabewerbung von Hamburg 2024 ist und wünscht sich, dass ein/eine Dithmarscher/in die Kreisfarben bei Olympia vertreten möge.

 

Mit kleinen Aufmerksamkeiten des KSV und das auch symbolisch für viele andere Sportfreunde - und „Stillen Stars“ im Kreis wurden nachfolgende Sportfreunde ausgezeichnet:

 

·        Hilke Rudolph-Schümann (Beispielhafter Einsatz Sportjugend)

·        Gesche Dohrn (für ihre Vorstandsarbeit im KSV)

·        Winfried Melzer (25 Jahre Lehrwart!)

·        Günter Bielenberg (schied nach 13 Jahren als Seniorensportbeauftragter aus dem KSV aus)

 

Ein besonderer Dank galt der KSV Geschäftsführerin Dörte Bornholt für ihren unermüdlichen Einsatz um die Organisation um den Sport in Dithmarschen sowie Inge Kobuch für ihren beispielhaften und unersetzlichen Einsatz als Schreibkraft.

 

Hans-Jürgen von Hemm zeigte sich sehr stolz, Vorsitzender des größten Dachverbandes in Dithmarschen sein zu dürfen. Ein Grund dafür ist u.a., dass es ihm große Freude bereitete, wie in den Vereinen der Sport und das Gemeinschaftsleben organisiert wurden. Er ist beeindruckt von dem, was in den Vereinen leistet wurde. Die Berichte, Darstellungen der Präsentationen zu den Versammlungen und die überaus hohe Motivation bei den Vereinsverantwortlichen in allen Ebenen, sind ganz große klasse, die den 1. Vorsitzenden in 2014 sehr bewegten.

 

TOP 4: Feststellung der Delegierten und vertretenen Stimmen

Hans-Jürgen von Hemm stellt die Anwesenheit von 43 Vereinen und 8 Fachverbänden fest. Der KSV-Vorstand ist durch 11 Personen vertreten. Insgesamt stehen 161 Stimmen zur Verfügung.

 

TOP 5: Genehmigung des Protokolls vom Verbandstag 2014 in Dellstedt

Hans-Jürgen von Hemm weist die Anwesenden auf eine Ergänzung im Protokoll des Verbands-tages 2014 in Dellstedt hin. In TOP 14 wird zusätzlich die Wahl des Kassenwartes Christian Witt mit dem Abstimmungsergebnis: Ja:168, Nein: 0, Enthaltung: 1 bestätigt. Er bittet die Anwesenden dem Protokoll einschließlich dieser Ergänzung zuzustimmen.

 

Diesem wirdeinstimmig mit 161 Stimmen zugestimmt.

 

TOP 6: Bericht des Vorsitzenden und Aussprache über die Berichte des Vorstandes

Hans-Jürgen von Hemm weist auf seinen bereits im Verbandsheft 2015 abgedruckten Bericht hin. Er informiert die Anwesenden über den aktuellen Mitgliederbestand im KSV. Dazu erklärt er die Altersstrukturen und die jeweiligen Unterschiede zum Vorjahr sowie das Ausscheiden von drei Vereinen im KSV. Nach der aktuellen Mitgliederbestandsliste hat der KSV einen leichten Zuwachs von 0,5 % zu verzeichnen. Dieser äußert sich im Bereich Seniorensport in der Altersgruppe ab 60. Dort ist laut Auswertung der Meldedaten ein Mitgliederzuwachs von ca. 1000 Mitgliedern zu verbuchen. Dieses führt er auf die gezielte Arbeit einiger Vereine in Dithmarschen zurück, die besonders im Bereich Seniorensport aktiv waren. Dieses Thema ist auch für die Zukunft eine wichtige Aufgabe um die Mitgliederzahlen zu stabilisieren. Mit Abschluss der Online-Bestandserhebung 2015 zählt der KSV nunmehr 160 Vereine und 43.500 Mitgliedschaften.

 

TOP 7: Kassenbericht

Dem Kassenbericht, der bereits im Verbandsheft 2015 zur Einsicht abgedruckt war, wird einstimmig mit 161 Stimmen zugestimmt.

 

TOP 8: Kassenprüfungsbericht

Die Kassenprüferin Sabine Dreiskämper informiert über die am 24.02.2015 vorgenommene Kassenprüfung. Es konnten alle Dokumente eingesehen werden. Sie bescheinigt dem Kassenwart Christian Witt eine vorbildliche und lückenlose Kassenführung.

 

Gegen den Bericht der Kassenprüfer werden keine Einwände erhoben.

 

Sabine Dreiskämper schlägt die Entlastung des Kassenwartes und des Gesamtvorstandes vor.

 

TOP 9: Entlastung des Kassenwartes und des Gesamtvorstandes

Dem Kassenwart und dem Gesamtvorstand werden einstimmig mit 161 Stimmen die Entlastung erteilt.

 

TOP 10: Wahl des Wahlausschusses

Für den Wahlausschuss werden Christoph Sieß (OSC), Jark Nedderhof (TSV Barlt), Karen Fajersson (SV Meldorf „Die Seals“) vorgeschlagen.

 

Der Wahlausschuss wird einstimmig mit 161 Stimmen gewählt.

 

TOP 11: Wahl eines Wahlleiters

Als Wahlleiter wird Bernd Schubert vorgeschlagen und einstimmig mit 161 Stimmen gewählt.

 

TOP 12: Abstimmung über die Wahlart

Es wird einstimmig mit 161 Stimmen für eine offene Wahl gestimmt.

 

TOP 13: Wahlen

 

Vorschlag für die/den 1. Vorsitzende(n)

Hans-Jürgen von Hemm

Abstimmung: einstimmig

Vorschlag für die/den 1. Beisitzer/in

Lorenz Matzen

Abstimmung: einstimmig

Vorschlag für den 3. Beisitzer/in

Christiane Kraack

Abstimmung: einstimmig

Vorschlag für den 5. Beisitzer/in

Britta Jastrow

Abstimmung: einstimmig

Vorschlag Kassenprüfer/in für 2 Jahre

Kester M. Peters (SV Braaken-Hemmingstedt-Lieth)

Abstimmung: einstimmig

Vorschlag Ersatzkassenprüfer/in

Birte Hanßen (TV Windbergen)

Abstimmung: einstimmig

 

Jan Tiedjens (MTV St. Michaelisdonn) ist noch für 1 Jahr als Kassenprüfer im Amt.

 

TOP 14: Beratung und Genehmigung des Haushaltsvoranschlages 2015

Dem Haushaltsvoranschlag 2015 wird einstimmig mit 161 Stimmen zugestimmt.

 

TOP 15: Kurzvortrag: „Nationalpark Kuratorium Dithmarschen“ durch Rolf Nottelmann

Herr Rolf Nottelmann schildert als Vertreter des Kreissportverbandes Dithmarschen kurz die wichtigsten Punkte der Arbeitsgemeinschaft „Nationalpark Kuratorium Dithmarschen“, die drei bis viermal jährlich zum Teil auch mit Nordfriesland zusammen tagt. Herr Nottelmann vertritt dort die Interessen des Sports insbesondere des Wassersports. Er informiert über eine seit 2005 bestehende Gefahrenreglung, die zum Teil schwierig umzusetzen ist.

 

TOP 16: Anträge

Es liegt bezüglich der Änderung der KSV-Ehrungsordnung ein Antrag des KSV vor. Die modifizierte KSV-Ehrungsordnung wurde bereits mit dem Verbandsheft 2015 am 26.02.2015 an alle stimmberechtigten Mitglieder des KSV versendet.

 

Nach einer Abstimmung wird dem Antrag des KSV einstimmig mit 161 Stimmen zugestimmt.

 

TOP 17: Festlegung des Tagungsortes des Verbandstages 2016

Jark Nedderhof (TSV Barlt) erklärt sich für die Ausrichtung des Verbandstages 2016 bereit.

Barlt wird einstimmig mit 161 Stimmen als Tagungsort für den Verbandstag 2016 festgelegt.

 

TOP 18: Verschiedenes und Ausklang

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich für die beispielhafte Zusammenarbeit bei dem tollen und hoch engagierten KSV-Team.

 

Er spricht weiterhin seinen Dank an TuRa Meldorf für die Ausrichtung sowie Herrn Joachim Böhe und seinem Team für die herzliche Aufnahme und Betreuung des Verbandstages aus.

 

Hans-Jürgen von Hemm bedankt sich bei den Anwesenden für die Teilnahme, die Aufmerksamkeit und die Unterstützung der Arbeit des KSV und wünscht den Vereinsvertretern und Gästen viel Spaß und Freude beim Sporttreiben sowie bei der Vereins- und Vorstandsarbeit.

 

Hans-Jürgen von Hemm beendet den Verbandstag 2015 um 16.29 Uhr.

 

Hans-Jürgen von Hemm                                                        Dörte Bornholt

Im Original gezeichnet                                                          Im Original gezeichnet

1. Vorsitzender                                                                     Protokollführerin

   
© ALLROUNDER