Archiv 2014

DSV-Nachrichten 6/2014

Mitteilungen des Deutschen Segler-Verbandes VI-2014
- zur Information Ihrer Vereinsmitglieder -

01) David Howlett wird Head Coach der Deutschen Segel-Nationalmannschaft
02) Olympische Spiele in Deutschland?
03) Top-Ten-Platz im Cup-Finale
04) Qualifikation für das Testevent 2015 und für die Olympischen Spiele 2016
05) Deutsche Opti-Segler gewinnen WM-Bronze
06) Bundesverdienstkreuz für Rolf Bähr
07) Jugendseglertreffen im Sauerland
08) Schweriner Segler-Verein zum "Verein des Jahres" gekürt
09) Infoveranstaltung für Ausbilder
10) Prüfung zum DSV-Segellehrer
11) Alte Handys mit neuem Sinn
12) America’s Cup macht Station in England
13) Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum 2015
14) Keine Maut auf Sport
15) Textilfaser als Seereling nur noch begrenzt erlaubt
16) Gratulation zum runden Geburtstag

--------------

01) David Howlett wird Head Coach der Deutschen Segel-Nationalmannschaft

Er war der Erfolgstrainer von Ben Ainslie, dem besten olympischen Segler aller Zeiten, jetzt ist David Howlett Head Coach der Deutschen Segel-Nationalmannschaft, dem Audi Sailing Team Germany. Dr. Andreas Lochbrunner, Präsident des Deutschen Segler-Verbandes, erklärte dazu: "David Howlett hat eine unglaubliche Erfolgsbilanz vorzuweisen. Seine Segler holten bei den Olympischen Spielen in Seoul 1988, Sydney 2000, Athen 2004, Peking 2008 und London 2012 Gold. Wir sind sehr stolz, dass wir mit David Howlett einen der weltbesten Trainer als Head Coach für die deutsche Segel-Nationalmannschaft verpflichten konnten. Seine Expertise wird uns den nötigen Rückenwind auf dem Weg nach Rio 2016 geben."

--------------

02) Olympische Spiele in Deutschland?

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) sprach sich unter der Führung seines Präsidenten Alfons Hörmann bei seiner Mitgliederversammlung am 6. Dezember 2014 einstimmig dafür aus, dass eine deutsche Bewerbung für die Olympischen und Paralympischen Sommerspiele 2024 bzw. 2028 abgegeben wird. Die Entscheidung, welche Bewerberstadt – Hamburg oder Berlin – für Deutschland ins Rennen gehen soll, fällt der DOSB im März 2015.

--------------

03) Top-Ten-Platz im Cup-Finale

Toni Wilhelm vom Württembergischen Yacht-Club ist beim Finale des Sailing World Cup auf den neunten Platz gesurft. Der Athlet erzielte bei der Ende November vor Abu Dhabi ausgetragenen Regatta das beste deutsche Ergebnis. Die 470er-Segler Julian und Philipp Autenrieth vom Bayerischen Yacht-Club schlossen im Gesamtklassement auf dem elften Rang ab. Elena Stoffers und Leonie Meyer vom Norddeutschen Regatta Verein segelten im 49erFX auf Platz 16.

--------------

04) Qualifikation für das Testevent 2015 und für die Olympischen Spiele 2016

Das Präsidium des Deutschen Segler-Verbandes hat den Qualifikationsmodus für die Olympischen Segelwettbewerbe 2016 beschlossen. Er muss allerdings noch final vom Präsidium des DOSB genehmigt werden. Zudem hat der Olympiasegelausschuss (OSA) den Qualifikationsmodus für das Testevent 2015 der olympischen Disziplinen beschlossen. Im Detail stehen die Modalitäten beider Qualifikationsmodi auf der Website www.dsv.org.

--------------

05) Deutsche Opti-Segler gewinnen WM-Bronze

Bis nach Buenos Aires flogen Ende Oktober die besten deutschen Jüngstensegler, um an der Weltmeisterschaft 2014 im Optimist-Dinghy teilzunehmen. Ein Einzeltitel kam dabei zwar nicht heraus, aber in der Nationenwertung segelte das deutsche Team auf den dritten Platz – bei mehr als 200 Teilnehmern aus 50 Nationen ein beeindruckend gutes Ergebnis.

--------------

06) Bundesverdienstkreuz für Rolf Bähr

Dem ehemaligen DSV-Präsidenten und Träger der Goldenen Ehrennadel des DSV Rolf Bähr wurde am 3. November in Berlin das Bundesverdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Bundespräsident Joachim Gauck, in dessen Auftrag der Staatssekretär für Inneres und Sport, Andreas Statzkowski, die Ehrung übernahm, würdigt damit die herausragenden Verdienste Bährs in seinen ehrenamtlichen Funktionen in Sport, Gesellschaft und Filmförderung. In seiner Laudatio hob Staatssekretär Statzkowski insbesondere Bährs großes Engagement im deutschen und internationalen Segelsport hervor.

--------------

07) Jugendseglertreffen im Sauerland

Die deutsche Seglerjugend veranstaltet vom 20. bis zum 22. Februar 2015 ihr 21. Jugendseglertreffen in Hachen/Nordrhein-Westfalen. Zu der alle zwei Jahre einberufenen Vollversammlung werden insbesondere die Jugendwarte und Jugendsprecher der DSV-Vereine erwartet, aber auch interessierte Gäste sind nach Voranmeldung willkommen. Die Einladung mit weiteren Informationen wurde Mitte Oktober an alle DSV-Vereine per Post versandt.

--------------

08) Schweriner Segler-Verein zum "Verein des Jahres" gekürt

Ende Oktober wurden im Rahmen der "hanseboot" die diesjährigen Gewinner des Wettbewerbes "Verein des Jahres" ausgezeichnet. Bei den Segelvereinen setzte sich der Schweriner Segler-Verein von 1894 durch. Der Club betreibt mit über 40 aktiven Kindern und Jugendlichen in den Bootsklassen Optimist, Laser und 420er eine der größten Jugendsegelabteilungen in Mecklenburg-Vorpommern. Als Dankeschön für seine hervorragende Nachwuchsarbeit erhielt der Verein im Rahmen der Ehrung ein Optimist-Dinghy. In der hochkarätig besetzten Jury war auch DSV-Präsident Dr. Andreas Lochbrunner vertreten.

--------------

09) Infoveranstaltung für Ausbilder

Anlässlich der "boot" in Düsseldorf lädt der Deutsche Segler-Verband die mit der Sportbootführerschein- und Funkausbildung befassten Vertreter seiner Mitgliedsvereine zu einer einstündigen Informationsrunde ein.

Ort und Termin: Montag, 19. Januar 2015, 16:00 Uhr, Raum L, CCD Ost, 1. OG.

Zur Planung ist vorab eine schriftliche Anmeldung beim DSV erforderlich – bitte per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! . Eine Bestätigung erfolgt nicht. Die Teilnahme ist kostenlos, Reise- und sonstige Kosten (zum Beispiel das Eintrittsgeld) können nicht erstattet werden.

--------------

10) Prüfung zum DSV-Segellehrer

Vom 22. bis zum 24. April findet in Glücksburg an der Flensburger Förde die DSV-Segellehrerprüfung 2015 statt. Der Antrag auf Zulassung zur Prüfung steht auf der Homepage des DSV www.dsv.org in der Rubrik Führerscheine/Funk. Dem Antrag sind die Zulassungsvoraussetzungen beigefügt. Für die Prüfung ist kein Seminar vorgeschrieben. Der DSV empfiehlt aber die vorherige Teilnahme an der Lehrveranstaltung für die Ausbildung von DSV-lizenzierten Segellehrern, die die Hanseatische Yachtschule des Deutschen Hochseesportverbands Hansa vom 17. bis zum 22. April in Glücksburg anbietet. Weitere Infos: www.dhh.de/kursfinder/DSV-SegellehrerlizenzA.html.

--------------

11) Alte Handys mit neuem Sinn

Das Informationszentrum Mobilfunk e.V. hat mit Unterstützung des Bundesumweltministeriums eine Sammelaktion mit dem Titel "Happy Handy" für Vereine gestartet. Das Projekt soll gleichzeitig dem Umweltschutz dienen und die Vereinskasse stärken. Im Rahmen der Aktion sammeln Vereine ausrangierte Mobilfunkgeräte und werden dafür mit einem Euro pro Gerät belohnt. Der Versand der Handys erfolgt kostenlos. Zusätzlich werden unter allen teilnehmenden Clubs 10 x 250 Euro verlost. Die alten Handys werden entweder in wertvolle Sekundärstoffe zerlegt oder fachgerecht zur Wiederverwendung aufbereitet. Für weitere Details siehe www.altes-handy-neuer-sinn.de.

--------------

12) America’s Cup macht Station in England

Europas Segelfreunde dürfen sich auf zwei spektakuläre Regatten vor Südengland freuen. Vom 23. bis zum 26. Juli 2015 und vom 21. bis zum 24. Juli 2016 finden vor dem britischen Portsmouth zwei Regatten der America's-Cup-Weltserie statt. Der 35. America's Cup wird 2017 rund um die Bermudainseln ausgetragen.

--------------

13) Herzlichen Glückwunsch zum Jubiläum 2015

Der Deutsche Segler-Verband gratuliert seinen Mitgliedsvereinen zum runden Geburtstag. Eine Besonderheit sind in diesem Jahr die ungewohnt zahlreichen 25-jährigen Jubilare. Einige dieser Clubs haben eine weitaus längere Historie, sie wurden aber erst 1990 im Zuge der Wiedervereinigung ins bundesdeutsche Vereinsregister eingetragen.

125 Jahre:
Ruppiner Seglerclub Eintracht
Flensburger Segel-Club

50 Jahre:
Segelclub Alpsee Immenstadt
Yacht-Club Wasserburg Bodensee
Yacht-Club Fließhorn
Segelverein Finkenwerder Hamburg von 1965
Seglergemeinschaft Mardorfer Warte
Wassersportclub Loga
Yacht- und Ruderclub Attendorn
Segel-Club Bochum-Ruhr
Segelgemeinschaft Baldeneysee
Segel-Club Brodenbach/Model
Wassersportclub Helgoland
Yacht-Club Laboe
Marine-Seglervereinigung Helgoland
Yachtclub Scharbeutz/Ostsee
Yacht-Club Langballigau

25 Jahre:
Segel-Club Rohrwall
Segelgemeinschaft Rauchfangswerder
Seglergemeinschaft am Müggelsee
Segler-Gemeinschaft Luftfahrt
Wasser-Sport-Verein Karolinenhof
Segelsportclub Petersthal
Segelsportclub Geltow
Eisenbahner-Segel-Club Kirchmöser
Segler Vereinigung Stienitzsee
Brandenburger Seglerverein Quenzsee
Seglerverein Untersee Kyritz
Segelclub Märkischer Adler
Brandenburger Sport- und Ruder-Klub 1883
Seglerverein Lychen 1990
Rangsdorfer Segelgemeinschaft 53
Seesportclub Rangsdorf
Segelsportgemeinschaft Wasserwandern Mösersee
Wassersportgemeinschaft Hagnau
Schweriner Yacht-Club
Yachtclub Putbus
Müritz-Segel-Verein Rechlin
Segelsportverein Hohen Viecheln
Yachtclub Wismar 61
Sportverein Einheit Güstrow, Abteilung Segeln
Demminer Segelclub "Blau-Weiss"
Yachtclub Ueckermünde
Segelclub Schloßbucht Schwerin
Segler-Verein Turbine Rostock
Wassersport- und Segelclub Boltenhagen
Segelsportverein Lancken-Granitz
Segelsportvereinigung Mirow
Akademischer Segler-Verein zu Rostock
Riemser Seglerverein
Akademischer Segelverein Warnemünde
Segelverein Alt Gaarz
Yachtclub Wieck
Zinnowitzer Yachtclub
1. Surfverein "Pommernsurf"
Warener Segler-Verein
See- und Segelsportverein der Hansestadt Rostock
Segelverein Güstrow
Spiel- und Sportverein Einheit Teterow, Segeln
Sportverein Fortschritt Neustadt, Segeln
PSV 90 Neubrandenburg
Freizeit- und Wassersportverein Uphuser Meer
Verein Deutscher Speedsurfer
Teuto-Yachting Bielefeld
Turnverein "Einigkeit" 06 Mülheim-Dümpten
TuS Haltern
Köthener Segel-Club
Seglerverein "Alte Elbe"
1. Segelclub Partwitzer See
Seesegelgemeinschaft Leipzig
Bautzener Segel-Club
Segelsportgemeinschaft Reichenbach
Segelverein Talsperre Kriebstein im SV Motor Hainichen
Sportverein Fortschritt Pirna
Lausitzer Segel-Club Bärwalder See
Glauchauer Seglergemeinschaft
Segelverein Pöhl Helmsgrüner Bucht
Leipziger Seesportclub
Sportgemeinschaft Leipziger Verkehrsbetriebe
Segelverein Saalburg
Thüringer Segelclub Hohenwarte im Sportverein Turbine Hohenwarte

--------------

14) Keine Maut auf Sport

Sport und Erholung müssen mautfrei bleiben! Mit dieser Forderung wandte sich DSV-Generalsekretär Gerhard Philipp Süß beim gut besuchten parlamentarischen Abend des Kuratoriums für Sport und Natur e.V. am 13. November 2014 in Berlin an die verantwortliche Politik. Die deutschen Bundesministerien bereiten zurzeit die Umsetzung des in der Öffentlichkeit noch weitgehend unbekannten Bundesgebührengesetzes vor. Das Gesetz sieht in Paragraph 3 kostendeckende Gebühren für die "Ermöglichung der Inanspruchnahme von Bundeswasserstraßen" vor. Ausgenommen ist nur der sogenannte Gemeingebrauch.

"Der Sport verfolgt mit großer Sorge", so Süß, "dass der Bund mit dieser Neuregelung die Möglichkeit, den öffentlichen Raum bestimmungsgemäß zu nutzen, künftig von einer Geldzahlung abhängig macht." Das Gesetz verlangt Vollkostendeckung und dürfte schnell Nachahmer im In- und Ausland finden. "Das verändert die Freizügigkeit in Europa", ergänzt der Generalsekretär des DSV. "Ziel einer zukunftweisenden Politik für die Menschen in Europa kann nicht sein, Wegezölle wie im Mittelalter einzuführen."

Das Gesetz wirkt sich auf den Wassersport und den Tourismus in den betroffenen Regionen gleichermaßen negativ aus. Zum Netzwerk der Bundeswasserstraßen gehören nicht nur Strecken der Güterschifffahrt, sondern auch ausgedehnte Naturräume, wie etwa Seen und seenartigen Erweiterungen sowie das Küstenmeer. Hier suchen Hunderttausende jährlich aktive Erholung und sportliche Betätigung. Gemeinnützige Vereine, Kommunen und private wie gewerbliche Träger unterhalten dort Anlagen, Anlegestellen und Einrichtungen. In den neuen Bundesländern wurden zahlreiche Wasserwanderrastplätze angelegt, um dort Naherholung, Fremdenverkehr und Deutschlandtourismus zu entwickeln. Deren Träger sowie Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe vertrauten bei ihren Investitionen darauf, dass diese Standorte entgeltfrei über öffentliche Wasserwege erreicht werden können.

Zur Verhinderung der Maut setzt sich der Deutsche Segler-Verband auf verschiedenen Ebenen ein. Neu hinzugekommen ist die Mitarbeit in der Parlamentarischen Gruppe "Frei-fließende-Flüsse", die am 3. Dezember in Berlin gegründet wurde. In der Gruppe arbeiten Abgeordnete des Deutschen Bundestages mit Verbänden zusammen, um die Entwicklung der frei fließenden Flüsse voranzubringen. Der Deutsche Segler-Verband wird sich als Gründungsmitglied der Gruppe in den geplanten Treffen für die Belange der Sportschifffahrt im Gesamtsystem der deutschen Bundeswasserstraßen einsetzen.

--------------

15) Textilfaser als Seereling nur noch begrenzt erlaubt

Der Weltseglerverband ISAF hat bei seiner Jahrestagung in Palma de Mallorca beschlossen, die Verwendung von Tauwerk aus der Textilfaser Dyneema/HMPE als Relingsdurchzug nur noch für Wettfahrten der Kategorie 4 zu erlauben. Damit ist de facto eine Verwendung nur noch bei Wettfahrten bei Tageslicht gestattet. Die Änderung tritt zum 1. Januar 2015 in Kraft. Sie gilt auch für Regatten im deutschen Nord- und Ostseeraum. Die Neuregelung hat einen guten Grund: Insbesondere bei Yachten, auf denen die Crew zum Trimm in der Seereling hängt, und diese damit an den möglichen Scheuerstellen im Bereich der Relingsstützen belastet, kam es in der Vergangenheit zu Unfällen und Schäden durch plötzliches Reißen des Tauwerks. Der Ausschuss Seeregatten im DSV empfiehlt deshalb, auf Edelstahldraht für Relingsdurchzüge zu setzen.

--------------

16) Gratulation zum runden Geburtstag

65 Jahre: Svante Domizlaff (geb. 7. Februar 1950), ehemaliger Verbandssprecher des DSV, Träger der Goldenen Ehrennadel des DSV, Norddeutscher Regatta Verein, Segler-Vereinigung Altona-Oevelgönne

--------------

Gerhard Philipp Süß (Generalsekretär)

DEUTSCHER SEGLER-VERBAND
Gründgensstraße 18
22309 Hamburg
Tel. 040 / 63 20 09-0
Fax 040 / 63 20 09-28
www.dsv.org
 

 

   
© ALLROUNDER