Archiv 2014

Rede von Gerd Pösch

Begrüßung zum Hafenfest am 17. Mai 2014 durch Dr. Gerd Pösch

 

Nach dem musikalischen Auftakt zu unserem Hafenfest durch den VFB Spielmannszug – vielen Dank dafür -

möchte ich hier im Namen des Vorstandes der Seglervereinigung Brunsbüttel alle Gäste aus Brunsbüttel herzlich begrüßen. Unsere Bürgervorsteherin Frau Süfke ist da, vielen Dank., auch Herr Bürgermeister Mohrdieck , vielen Dank, Stefan, dass Du heute hier bist.

Ich begrüße auch alle Segler und Motorbootfahrer auf der Elbe aus Cuxhaven, Otterndorf, Stade, Glückstadt, Neuhaus, Haseldorf und weitere. Einige Segler  kommen erst heute Mittag, also der Hafen kann im Laufe des Tages noch voll werden.

 

Wir feiern heute und morgen die Fertigstellung des neuen Deiches. Wir haben viel Arbeit und Umstände gehabt in den letzten 3 Jahren. Die einzelnen Schritte der Veränderung des Deiches sind von Frau Jungklaus, die hier im Hochhaus in Brunsbüttel wohnt, mit vielen schönen Bildern festgehalten worden. Die Bilder können wir auf dem Fernseher sehen. Sie dauert etwa eine ¾ Stunde.. Es sind Bilder von den Anfängen des Deichbaus bis zur Fertigstellung Ende letzten Jahres.

 

Danksagen möchte ich bei dieser Gelegenheit unseren Sponsoren – vorne an der ersten Halle an unserer Sponsorentafel veröffentlicht – , die im Wesentlichen für unsere Jugendgruppe gespendet haben. Unsere Jugendgruppe besteht aus ca. 60 Mitgliedern, die durch diese Spenden hervorragend unterstützt sich sehr gut entwickeln und ihre Teamfähigkeit und Kameradschaft hier im Verein üben können. Vielen Dank an unsere Sponsoren. Ich möchte auch dem Kernkraftwerk Brunsbüttel danken für eine Spende speziell für dieses Fest, das ja überregional besucht ist und damit der gesamten Region zugute kommt. Vielen Dank dafür.

 

Wir verlangen für das Fest mit all den Musikdarbietungen und anderen Aktivitäten keinen Eintritt. Deshalb möchte ich – weil es ja eine große Anstrengung für so einen einzelnen Verein bedeutet, so etwas auf die Beine zu stellen – auf unseren Spenden-Opti dort hinweisen. Wem es also hier gefällt,  wer bei dem guten Wetter ein paar schöne Stunden hier verlebt hat ganz ohne Eintritt, der darf sich gerne dort erkenntlich zeigen und in den Schlitz des Spenden-Opti etwas hineinstecken. Vielen Dank dafür.

 

Zum Schluss möchte ich mich bei der Stadt, unserem Stadtmanager Torsten Lange und bei Dir Stefan recht herzlich bedanken für die großartige Unterstützung bei der Vorbereitung dieses Festes. Da war zunächst die Flyergestaltung und –herstellung, die tatkräftige Unterstützung der Feuerwehr und des Ordnungsamtes sowie durch viele andere im Hintergrund. Das war ganz toll und ohne die Zusammenarbeit und das Zusammenwirken mit der Stadt wäre so etwas gar nicht möglich.

 

Natürlich bedanke ich mich auch bei den Segelkameraden von unserem großartigen Verein für die tolle Mithilfe in den letzten Wochen und Tagen bei der Vorbereiitung der Hallen für dieses Fest. Man muss sich vorstellen, dass im Winter die Hallen beim Sturm über 1m unter Wasser standen. Es war eine riesige Schweinerei auf dem Boden und an den Schiffen und Konstruktionen. Das ist alle wieder hergerichtet, einigermaßen sauber gemacht und für uns heute geschmückt worden. Vielen Dank an die Segelkameraden.

 

Nun wünsche ich uns ein schönes Fest und übergebe an Dich, Stefan.

   
© ALLROUNDER